Archiv der Ausgabe September/Oktober 2016

Tiere mit Behinderung

Vierbeiner kommen meist gut zurecht

Das Leben ist kein Wunschprogramm – weder für uns Menschen noch für unsere vierbeinigen Freunde und Familienmitglieder. Eine Behinderung kann jeden treffen. Wir selbst würden uns im Falle einer Behinderung weiterlesen…





Heimtückischer „Schliafhansl“

Eingespießte Grannen wandern

Die Grannen der Mäusegerste, im Volksmund auch „Schliafhansl“ genannt, sind die klassischen Fremdkörper im Spätsommer und Herbst. Die Mäusegerste ist ein Ährengras und kommt auf Wiesen, Feldern und Wegrändern vor, weiterlesen…





Keine Angst vor der Narkose!

Gute Vorbereitung und Überwachung bieten Sicherheit

Boxer Enzo ist bereits neun Jahre alt und soll morgen operiert werden. Obwohl ihr vierbeiniger Liebling sich generell einer guten Gesundheit erfreut, ist Enzos Frauchen doch ein wenig besorgt. Schließlich weiterlesen…





Wau! Miau! Schon so spät!?

Das Zeitgefühl der Tiere

Es ist 23.30 Uhr, eigentlich unsere normale Zeit, ins Bett zu gehen. Diesmal bleiben wir länger auf, um uns einen spannenden Krimi im Fernsehen fertig anzusehen. Grundsätzlich kein Problem, oder? weiterlesen…