Vollständige Wiederherstellung nach Krankheit oder Operation

Neues Mittel verkürzt Erholungsphase bei Hund und Katze

Neues Mittel verkürzt Erholungsphase bei Hund und KatzeWenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in eine negative Nährstoffbilanz schlittert und infolgedessen eine akute Mangelsituation entsteht. Bisher glaubte man, dass es sowohl im Krankheitsfall als auch nach Operationen ausschließlich nötig sei, die Patienten von Beginn an mit möglichst viel Energie in Form von Kohlenhydraten und Fett zu versorgen, heute weiß man jedoch, dass es wichtig ist, den situationsbedingten Bedarf an Spezialnährstoffen wie Arginin, Glutamin, Taurin und Omega-3- Fettsäuren zu decken. Besonders bei jungen Tieren – zum Beispiel mit Parvovirose oder hochgradigem Wurmbefall – entsteht durch die Futterverweigerung schnell ein Mangel an diesen Stoffen. Wenn man auch bedenkt, dass 60 bis 70% des Immunsystems sich im Verdauungstrakt befinden, weiß man, wie wichtig es ist, den Darm zu aktivieren und auf die Nahrungsaufnahme vorzubereiten, dem Tier sozusagen „Lust auf mehr“ zu machen. Dieser Erkenntnis wird in der Humanmedizin schon seit Längerem mit speziellen Ernährungslösungen Rechnung getragen, und ab sofort gibt es ein vergleichbares Mittel auch für Tiere: Das neue flüssige Ergänzungsfuttermittel Nutribound aktiviert den Magendarmtrakt, die Leber und die Bauchspeicheldrüse, unterstützt die Darmflora, stärkt das Immunsystem und unterstützt die Heilung des Darms.

Was ist Rekonvaleszenz und wie kann sie verkürzt werden

Die Erholungsphase vom Zeitpunkt der abklingenden Krankheitserscheinungen oder der erfolgten Operation bis zur vollständigen gesundheitlichen Wiederherstellung (Rekuperation) des Tieres wird als Rekonvaleszenz bezeichnet. Aus Studien weiß man, dass der Organismus zur völligen Wiederherstellung je nach Grunderkrankung mehrere Wochen benötigt, da auch das Immunsystem und der Stoffwechsel ungefähr zwei Wochen brauchen, um wieder voll funktionsfähig zu sein. Wichtig für die völlige Wiederherstellung ist es, zu verhindern, dass der durch Krankheit oder Operation geschwächte Organismus über längere Zeit in eine negative Energiebilanz (katabolen Zustand) kommt. Besonders kritisch in Bezug auf die rasche Wiederherstellung der Gesundheit sind die ersten 24 bis 48 Stunden nach Beendigung der selbstständigen Futteraufnahme oder nach der erfolgten Operation – und hier kommt Nutribound zum Einsatz.

Wie wirkt NutriboundNuribound2

Es ist dies ein interessantes neues Konzept, um den Organismus möglichst schnell aus dem katabolen Zustand herauszuführen. Denn prinzipiell kann man sagen, dass jede orale Aufnahme von Flüssigkeit sowohl dem Flüssigkeitsersatz als auch der Aktivierung des Verdauungstraktes dient. Das immer noch übliche „24 Stunden-Fasten-Lassen“ ist also bei vielen schwereren Erkrankungen kontraproduktiv. Je schneller eine Lösung wie Nutribound vom Patienten aufgenommen wird, desto rascher erfolgt die Gesundung. Das flüssige Nutribound schmeckt den Tieren sehr gut und wird in den meisten Fällen freiwillig aufgenommen, wodurch man schon erreicht hat, dass das Tier überhaupt etwas zu sich nimmt. Es ist kalorienarm und enthält vier für die Rekuperation (völlige gesundheitliche Wiederherstellung) wichtige Nährstoffe: Glutamin, Arginin, Taurin und Omega-3-Fettsäuren – Substanzen, die für jede Art der Heilung, der Immunabwehr und für einen gesunden Stoffwechsel benötigt werden. Die in dem Mittel enthaltenen präbiotischen Fasern unterstützen die Darmflora. Meist beginnen die Patienten schon am zweiten Tag der Behandlung mit Nutribound wieder selbstständig zu fressen, womit dann auch die Energiezufuhr gewährleistet wird. Auch das Wohlbefinden der kranken Tiere wird dadurch gesteigert.

Einfache Verabreichung

Nutribound ist eine gebrauchsfertige Lösung, die in den meisten Fällen von kranken Tieren selbstständig aufgenommen wird, es kann aber auch über eine Maulsonde verabreicht werden. oder vorsichtig mit einer Spritze ins Maul eingegeben werden. Es werden nur kleine Mengen benötigt, was die Verabreichung noch vereinfacht. Da Katzen einen schnelleren Stoffwechsel haben, benötigen sie mehr davon als Hunde. Bei Katzen ist aufgefallen, dass das Futter besser aufgenommen wird, wenn Nutribound darüber geleert wurde. In Fällen, die einen Klinikaufenthalt erfordern, wird mit der Anwendung unmittelbar in der Klinik begonnen und die Verabreichung dann zuhause fortgesetzt. Eine Überdosierung ist nicht möglich.

Wann anwenden

Da – abgesehen von der Gefahr der negativen Nährstoffbilanz – eine länger andauernde Futterverweigerung neben der deutlichen Abmagerung auch zu einer Atrophie der Darmzotten und damit zu Resorptionsstörungen führen kann, ist die Anwendung von Nutrieinhergehen angebracht – ohne Rücksicht darauf, ob es sich um leichte oder schwere Krankheiten handelt. Auch im Anschluss an Operationen kann es zur Aktivierung des Darms und zur Anregung der selbstständigen Futteraufnahme verabreicht werden. Nutribound ist für alle Altersstufen geeignet. Nutribound kann nicht den Tierarzt ersetzen, da es nicht gegen den Auslöser der Erkrankung wirkt. Es kann jedoch als wichtige Unterstützungsmaßnahme die Voraussetzung für eine effiziente Therapie sein.

Nutzen auch für den Tierhalter

Da die Tiere früher mit der Nahrungsaufnahme beginnen, verkürzt sich der Klinikaufenthalt, und nicht nur die Kosten, sondern auch die Sorgen des Tierhalters um sein Tier werden kleiner.

 


Plötzlich wieder unsauber…

Bei Harnproblemen Ihres Hundes: Helfen statt Schimpfen!

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Vermehrt Herzwurmpatienten in Österreich

Aus dem Osten importierte Hunde als Ursache

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Heimtückischer „Schliafhansl“

Eingespießte Grannen wandern

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Keine Angst vor der Narkose!

Gute Vorbereitung und Überwachung bieten Sicherheit

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Das Cushing-Syndrom

Das Cushing-Syndrom

Häufigste hormonelle Erkrankung beim Hund

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Wuff – mir ist so faaad!

wuff-mir ist so faaad

Wie wir unsere Vierbeiner optimal auslasten können

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Der Weg zum idealen Familienmitglied

Entwicklungsphasen des Welpen und praktische Tipps

Entwicklungsphasen des Welpen und praktische Tipps

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Suppenkasper auf vier Pfoten

Was tun, wenn der Hund nicht fressen will?

Was tun, wenn der Hund nicht fressen will?

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Trockenes Auge ernst nehmen

Ohne Behandlung droht Erblindung

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Die zweite Chance

Wenn sich in der Hundeerziehung Fehler eingeschlichen haben

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Vollständige Wiederherstellung nach Krankheit oder Operation

Neues Mittel verkürzt Erholungsphase bei Hund und Katze

Neues Mittel verkürzt Erholungsphase bei Hund und Katze

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Gehörgangsentzündung bei Hund und Katze

Schmerzhaft und häufig chronisch!

Schmerzhaft und häufig chronisch!

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Hilfe, was ist mit Bello los?

Zwangsstörungen beim Hund

Zwangsstörungen beim Hund

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Vegetarische Ernährung auch für Hund und Katze?

Möglichkeiten und Grenzen

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…





Demenz bei Hunden nimmt zu

Demenz bei Hunden nimmt zu-Lernen und Training verzögert den Prozess

Lernen und Training verzögert den Prozess

Wenn kranke Tiere nicht mehr fressen oder Tiere nach Operationen nicht rasch mit der Futteraufnahme beginnen, besteht die Gefahr, dass der Magendarmtrakt seine physiologische Tätigkeit einstellt und der Organismus in weiterlesen…